Erweiterte Produktübersicht

BPS Mobile App

Die Business Process Suite Mobile App ermöglicht es, als Ergänzung zum Invoice Approval Workflow oder der ePosting Solution, die Rechnungsprüfung und die Rechnungsfreigabe auf einem mobilen Endgerät (Smartphone, iPhone, Tablet oder iPad) durchzuführen. Auf den Endgeräten können sämtliche Schritte des Workflows, inklusive der eingescannten Rechnung, aufgerufen und entsprechend bearbeitet werden. Die Business Process Suite Mobile App wird als Option zur ePosting Solution oder zum Invoice Approval Workflow angeboten.


Buchen mit Excel

Buchen mit Excel ist ein Tool, mit dem man Buchungen in Excel hinterlegen und die Positionen, dank einer cleveren Importfunktion, ins SAP importieren kann. Es ist so möglich, mit einer einzigen Datei mehrzeilige Buchungen oder Belege zu erzeugen. Bei regelmässigen, ähnlichen Buchungen ist die Lösung äusserst effizient. In Excel werden Inhalte geändert oder gelöscht. Sind alle Bedingungen erfüllt (z.B. Saldo Null) kann das File eingespielt und die ursprüngliche Tabelle als Papierbeleg abgelegt werden. Die Buchungsvorlagen werden von der ERPsourcing den individuellen Bedürfnissen des Kunden angepasst.


Business Expenses Module (BEM)

Modul für den Spesenablauf mit der Möglichkeit der Erfassung der Ausgaben und Originalbelegen (Foto) auf mobilen Endgeräten (Android und iOS). Der integrierte Autorisierungsworkflow garantiert die Einhaltung der IKS Normen und Vorschriften sowie der entsprechenden Auditvorgaben. Durch die hohe Integration in SAP können die entsprechend erfassten und im Workflow genehmigten Spesen direkt in SAP verbucht werden. Die Auszahlungen der Beträge erfolgen abschliessend den Vorgaben der einzelnen Kunden entsprechend. Das Modul BEM lässt sich nahtlos in die ePosting Solution integrieren und garantiert somit eine effiziente und sichere Verarbeitung des Spesenablaufs sowohl für den Arbeitgeber als auch den Arbeitnehmer.


Business Process Suite (BPS)

Mit der Business Process Suite (BPS) bietet ERPsourcing AG ein Framework an, welches die Kunden in den unterschiedlichsten administrativen und operationellen Prozessen auf vielfältige Art und Weise unterstützt. Die Stärken der Business Process Suite liegen in der Prozessoptimierung, Erfüllung der IKS Vorschriften, Erfüllung von Finanz- und IT-Audits, Bereitstellung verschiedenster Informationen und Auswertungen, der Dokumentenarchivierung und der Erweiterung der Mobilität. Innerhalb des Business Process Suite Frameworks können sowohl die Standardmodule als auch kundenspezifische Module verwendet werden. Mittels der Business Process Suite Cloud und der entsprechenden Weboberfläche wird der Zugriff auf die Module und Daten rund um die Uhr sichergestellt. Zudem bieten Business Process Suite Mobile Apps weitere vielfältige Möglichkeiten und erhöhen die Effizienz innerhalb der Module wesentlich.


CATS Mobile App

Die CATS Mobile App ermöglicht die Stundenerfassung auf mobilen Android Endgeräten (iOS in Entwicklung), analog der ERPweb Stundenerfassung. Neben der Erfassung der Stunden auf einzelne Projekte bietet die CATS Mobile App zusätzlich die Möglichkeit, Arbeits- und Ferienrapporte aufzurufen. Diese Reportmöglichkeiten geben beispielsweise Auskunft über geleistete Stunden nach Projekten sortiert, über Arbeitszeitkontrolle oder über Feriensaldi. Die ergonomische Oberfläche erlaubt eine einfache und effiziente Erfassung sowie Auswertung der Arbeitszeiten. Nach erfolgter Datenerfassung und entsprechendem Speichern, werden die Einträge ins Terzi@ übermittelt.


CRM Mobile App

Das CRM Mobile App stellt die Daten aus dem cobra CRM Plus in einer mobilen Anwendung dar. Die Adress- und Kontaktdaten können auf vielfältige Weise gesucht und dargestellt werden. Die Oberfläche und Bedienung wurden speziell auf die Bedürfnisse von Mitarbeitern zugeschnitten, die mit wenigen Klicks eine Information aus dem CRM benötigen. Es besteht die Möglichkeit direkt aus der Anwendung einen Anruf auf die Telefonnummer einer Firma oder dessen Ansprechpartners zu tätigen. Ebenso können E-Mails und SMS direkt aus der App gesendet werden und die Route vom aktuellen Standort zur Adresse kann ebenfalls berechnet werden. Ferner kann auch ein Kontakt zu einer Adresse hinzugefügt werden. Die Daten werden direkt aus der SQL Datenbank gelesen oder direkt in die Datenbank geschrieben. Dadurch kann das ERP CRM Mobile App auch an andere CRM mit SQL Datenbank angeschlossen und mit wenig Aufwand angepasst werden.


CRM Modul (CRM)

Dieses Modul bietet die Möglichkeit auf einfache Art und Weise ein CRM aufzubauen, welches sowohl die Kunden- als auch die Lieferantendaten in den unterschiedlichsten Sichten aggregiert und anzeigt. Nebst der konventionellen Anwendung am PC bietet das CRM Modul auch die vollumfängliche Benutzung und Bedienung mittels mobilen Geräten (Android und iOS). Beginnend mit den einfachen Angaben zu Firma, Adresse, Ansprechpartner über das Abrufen von umsatzrelevanten Informationen, Debitoren- und Kreditorenausstände, offene Bestellpositionen, offene Auftragspositionen bis hin zur Erfassung von Kundenkontakten direkt beim Kundenbesuch kommt mit diesem Modul eine effiziente und äusserst umfangreiche CRM Applikation zum Einsatz. Weitere Funktionen sind das Starten eines Anrufes oder das Senden einer E-Mail an einen Ansprechpartner direkt aus der Mobile App sowie das Aufrufen der Kunden Web Page. Auch kann die Navigation zum Kunden direkt aus der Mobile App gestartet werden. Das CRM Modul ist so designt, dass es in einem hohen Grad customized werden kann und somit alle kundenspezifischen Anforderungen erfüllen werden.


Customer Information Portal (CIP)

Das Customer Information Portal (CIP) ist ein weiteres Modul der Business Process Suite und ermöglicht es, Informationen aus verschiedenen Systemen (Kunden und/oder Lieferanten) innerhalb einer einheitlichen Plattform zu aggregieren und konsolidieren. Im CIP können den einzelnen Kunden- und/oder Lieferantenanforderungen entsprechend Reports, Auswertungen, Statistiken und Dashboards abgebildet werden. Die einzelnen Informationen lassen sich mittels Knopfdruck in Excel Files exportieren. Durch das in die Business Process Suite integrierte Berechtigungskonzept wird beim Zugriff auf die einzelnen Informationen die höchstmögliche Sicherheit geboten und die IKS Vorgaben werden vollumfänglich eingehalten. Das Customer Information Portal eignet sich ausgezeichnet für den systematischen Informationsaustausch, da die Lösung eine hohe Datentransparenz innerhalb von Kunden und/oder Lieferantenbeziehungen garantiert.


Data Center Services

ERPsourcing betreibt seit Jahren erfolgreich zwei eigene, vollständig unabhängige, symmetrische Rechenzentren in Kloten-Balsberg und Wallisellen. Sie dienen in erster Linie dem Hosting kundeneigener SAP Systeme und dem Hosting der ASP Produkte der ERPsourcing. Als SAP Hosting Partner, SAP Cloud Partner sowie SAP Channel Partner ist die ERPsourcing ein von der SAP zertifiziertes Unternehmen, welches SAP Hosting anbieten darf. Die beiden Rechenzentren sind mit modernster Infrastruktur ausgerüstet (Installation 2009, Erweiterungen 2012 und 2013). Auf eine homogene, optimierte Umgebung legen wir grossen Wert. Dies erlaubt uns einen sehr kostengünstigen Betrieb.Weitere Zertifizierungen: SAP Partner Center of Expertise (PCoE) und ISAE 3402. ISO27001 ist ab ca. Mitte 2015 geplant.


Dokumentenmanagement System (DMS)

Ganzheitliches Dokumentenmanagement System mit integrierter, elektronischer Dossier Funktion. Aufgrund der automatischen Vergabe von eineindeutigen Identifikationsnummern (Dossiernummern) beim Empfang von E-Mails und/oder manuell eingescannten Dokumenten kann eine Zuordnung zu den entsprechenden Geschäftsfällen und somit eine nahtlose Rückverfolgbarkeit aller Informationen gewährleistet werden. Die Lösung basiert auf den zwei Elementen „Elektronisches Dossier“, welches alle geschäftsbezogenen Dokumente umfasst und dem eigentlichen Dokumentenmanagement, welches die Ablage und Verwaltung aller nicht geschäftsfallbezogenen Dokumente, Files und E-Mails übernimmt. Die archivierten Daten (OpenText) werden zwischen revisionsrelevanten und unkritischen Dokumenten unterschieden. Die revisionsrelevanten Daten werden im OpenText „SnapLock“ gespeichert, die Unkritischen werden im OpenText ohne „SnapLock“. Die integrale, nutzerfreundliche Benutzeroberfläche „GVFI DMS Suite“ garantiert eine einfache Bedienung sowie eine einfache und effiziente Handhabung der einzelnen Funktionen.


Dynamische Schachtsteuerung (für Formulare)

Die Lösung Dynamische Schachtsteuerung für Formulare ermöglicht es, unter Einsatz von mehreren Druckern, ein Formular und einzelne Seiten eines Formulars auf verschiedenen Druckerschächten auszugeben. Als zusätzliches Kriterium steht ausserdem die Formularsprache zur Verfügung, so dass zusätzlich sprachabhängig der gewünschte Druckerschacht gewählt werden kann. Folgende Formulararten werden unterstützt: SAPScript, SmartForms und PDF. Das ERPb@seline Add-on ist flexibel einsetzbar und kann mit einem Tag Implementierungsaufwand für bis zu 5 Drucker konfiguriert werden.


E-Billing für SAP

Durch den Einsatz von E-Billing für SAP werden die konventionellen Kundenrechnungen in Papierform durch elektronische Rechnungen ersetzt. Mittels Datendrehscheibe OSIS werden die entsprechenden Schnittstellen zwischen SAP und dem Anbieter von elektronischen Rechnung (PayNet) sichergestellt.


e-dec Export mit SAP GTS

SAP Global Trades Services ist die ideale Ergänzung zu einer SAP ERP-Umgebung. Mit den Anwendungskomponenten, Compliance Management, Customs Management, Risk Management, und Electronic Compliance Reporting unterstützt SAP GTS in allen Belangen die gesetzlichen Kontrollen. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt dabei auf der Abwicklung der Aussenhandels Prozesse, wie zum Beispiel der Sanktionslistenprüfung und der Verzollung. Von der Überprüfung und Validierung der Stammdaten bis hin zur elektronischen Übermittlung von Zollanmeldungen via EDI-Konverter unterstützt SAP GTS in der kompletten Aussenhandelsabwicklung.


EDI as a Service

Die ERPsourcing ist spezialisiert im Bereich des Electronic Data Interchange (EDI) im Zusammenhang mit SAP Systemen. Individuelle Schnittstellenprogrammierung in der Prozesskette wird durch die Konfiguration einer intelligenten Technologie ersetzt. Ein Cockpit beinhaltet die zentrale Steuerung, Verwaltung, Überwachung und Automatisierung der Informationsflüsse. Hohe Verfügbarkeit und Performance zu tiefen Projekt- und Betriebskosten sind charakteristisch für dieses Produkt. Für den Datenaustausch mit „Nicht SAP Systemen“ verfügt die ERPsourcing über alle dem Stand der Technik entsprechenden Protokoll Adapter (SOAP, SFTP, SCP, E-Mail, SQL, RFC, X.400, HL7, AS2 etc.). Für den inhaltlichen Informationsaustausch werden alle Standardformate zu Verfügung gestellt (XML, IDOC, EDIFACT, CSV etc.). Zudem werden vorbereitete Lösungen für den Datenaustausch des Handels mit seinen Lieferanten, Filialen, Lagerstätten, Zoll und den Logistikdienstleistern der Transportwirtschaft eingesetzt. Die ERPsourcing liefert griffbereite Lösungen zu den Schnittstellen und kann diese mit geringem Aufwand realisieren.


Elektronisches Personaldossier

Der primäre Vorteil des Elektronischen Personaldossiers besteht darin, alle Mitarbeiterdaten wie beispielsweise Bewerbungen, Verträge, monatliche Gehaltsabrechnungen oder jährliche Nachweise für Steuerämter auf einen Blick und unabhängig von der Art (ob Brief, Fax, Vertrage, Gesprächsnotiz), der Form und des Formats papierlos zur Verfügung zu haben. Arbeitsabläufe werden vereinfacht und beschleunigt. SAP Records Management (RM) macht es möglich, die vorhandene Systemlandschaft zu integrieren. Sämtliche Informationen werden zu einem durchgängigen Geschäftsvorfall in einer intelligenten Akte zusammengefasst. So wachsen bestehende Abteilungs- oder Standortarchive zu einem unternehmensweiten Informationspool zusammen. Das Ziel ist es, sämtliche Papierdossiers vollständig durch elektronische Akten zu ersetzen.


ePosting Solution

Die ePosting Lösung baut auf dem Framework und mehreren Modulen der Business Process Suite auf. Sie beinhaltet die Datenextraktion aus Papier- und PDF-Dokumenten sowie aus elektronischen Rechnungen via SIX PayNet, die manuelle oder automatische Kontierung und Workflowzuweisung, den Bewilligungsworkflow in der Business Process Suite gemäss IKS sowie das Buchen der Rechnung im SAP System. Im Weiteren wird ein Bild der Rechnung im SAP Archiv abgelegt. Ebenso stehen die Business Process Suite Mobile Apps für Rechnungsfreigabe (Android und iOS) zur Verfügung, welche dem Benutzer ermöglichen, Rechnungen mittels Smartphone oder Tablet ausserhalb seines Arbeitsplatzes freizugeben. Die Stärken liegen in der engen SAP- Anbindung und der automatischen Kontierung sowie im hohen Mobilitätsgrad durch die Business Process Suite Mobile Apps für Rechnungsfreigabe. Die variablen Kosten basieren auf einem Stückpreis pro verarbeiteter Rechnung. Die Standardlösung baut auf ERPb@seline und unserer OpenText Archivlösung auf.


ERPb@seline Archivierung

ERPb@seline Archivierung ermöglicht revisionssicheres Archivieren. Dies steigert die System-Performance und räumt die Aktenschränke leer. Das Dokumentenarchiv beinhaltet die revisionssichere Ablage von Originalbelegen. Dieser wird in Papierform überflüssig und braucht nicht aufbewahrt zu werden.Das Listen-Archiv gewährleistet, dass vergangene Jahresrechnungen nachvollziehbar abgelegt werden können und legt die wichtigsten Listen (Bilanz, Erfolgsrechnung, Kontodetails usw.) im Archiv ab. Diese können für eine frei definierbare Residenzzeit aus dem SAP aufgerufen werden.Das SAP-Datenarchiv regelt die Reorganisation von SAP Daten und geschieht nach dem Periodenabschluss für längst nicht mehr benötigte SAP Belege. Diese können aus der SAP Datenbank entfernt werden. Die Ablage im Records-Management erlaubt es, dass alle archivierten Belege in einer Ordnerstruktur geordnet werden können.


ERPb@seline Dienstleistung

ERPb@seline Dienstleistung – powered by SAP ist die Komplettlösung für die Informationsverarbeitung in einem Dienstleistungsunternehmen und basiert auf den Grundprozessen der Standardsoftware SAP ECC 6.0. Vom Projektmanagement, Projektcontrolling, der Vertriebsunterstützung, Fakturierung bis hin zum Controlling sind alle Bereiche in einem System integriert. Eine zentrale Funktion des Projektmanagements beinhaltet die Projektstrukturierung sowie den Projektablauf mit Termin-, Kosten-, Budget und Erlösplanung. Über das Informationssystem wird der Projektleiter laufend auf dem aktuellen Stand gehalten und kann die geplanten sowie erbrachten Leistungen überwachen, Terminkonflikte entdecken und die laufenden Kosten verfolgen. Eine exakte Planung und die sichergestellte Übersicht über das Projektgeschehen zu jedem Zeitpunkt gewährleisten die Erreichung der Projektziele.


ERPb@seline Finanzen

ERPb@seline Finanzen – powered by SAP basiert auf den Grundprozessen der Komponenten Finanzbuchhaltung (FI) und Controlling (CO) der Standardsoftware SAP ECC 6.0. Die jeweiligen Stammdaten – Hauptbuchkonten, Kunden, Lieferanten, Kostenstellen und Personal – lassen sich miteinander vernetzt verwalten. In sämtlichen Komponenten können die Daten mit dem entsprechenden Informationssystem ausgewertet und weiterverarbeitet werden. ERPb@seline Finanzen – powered by SAP eignet sich nicht nur für Treuhänder und Finanzdienstleister, sondern insbesondere auch für das Controlling in kleinen und mittleren Unternehmen und kann sich bereits ab einem einzigen Arbeitsplatz lohnen.


ERPb@seline Handel

ERPb@seline Handel – powered by SAP ist die Komplettlösung für die Informationsverarbeitung in einem Handelsunternehmen und basiert auf den Grundprozessen der Standardsoftware SAP ECC 6.0. Vom Materialeinkauf, Lagerbewirtschaftung, Verkauf, Vertrieb, Controlling bis zur Finanzbuchhaltung sind alle Bereiche in einem System integriert. Eine zentrale Funktion der Materialwirtschaft beinhaltet die verbrauchs- oder bedarfsgesteuerte Disposition. Die mengen- und wertmässige Bestandsführung überwacht kontinuierlich sämtliche Warenbestände und bietet Hilfestellung bei der Inventur. Eine exakte und übersichtliche Planung gewährleistet die fristgerechte Auslieferung der Produkte an den Kunden.


ERPb@seline Personal

ERPb@seline Personal – powered by SAP basiert auf den Grundprozessen der Komponente Personal (HR) der Standardsoftware SAP ECC 6.0 und ist speziell auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen in der Schweiz zugeschnitten. Mit dem Einsatz der vorkonfigurierten Lösung ERPb@seline Personal – powered by SAP wird ein schneller und kostengünstiger Einstieg in die Personalwirtschaft möglich. Unsere Lösung beinhaltet alle notwendigen Einstellungen und Prozesse für eine einfache Salär Verarbeitung und konzentriert sich dabei auf das Wesentliche. Anforderungen aus der Praxis wie das Kopieren von Stamm- und Abrechnungsdaten, Personalmassnahmen die den Mitarbeiterlebenszyklus im Unternehmen abbilden und das automatisierte Aus- und Einlesen von Stamm- und Gehaltsdaten haben wir von Vornherein in unserer Lösung mit integriert.


ERPb@seline Produktion

ERPb@seline Produktion – powered by SAP ist die Komplettlösung für die Informationsverarbeitung in einem Fertigungsunternehmen und basiert auf den Grundprozessen der Standardsoftware SAP ECC 6.0. Vom Materialeinkauf, Lagerbewirtschaftung, Verkauf, Vertrieb, Controlling bis zur Finanzbuchhaltung sind alle Bereiche in einem System integriert. Eine zentrale Funktion der Materialwirtschaft beinhaltet die verbrauchs- oder bedarfsgesteuerte Disposition. Die mengen- und wertmässige Bestandsführung überwacht kontinuierlich sämtliche Warenbestände und bietet Hilfestellung bei der Inventur. Eine exakte und übersichtliche Planung gewährleistet die fristgerechte Auslieferung der Produkte an den Kunden.


ERPb@seline Weinhandel

ERPb@seline Weinhandel – powered by SAP ist die Komplettlösung für die Informationsverarbeitung in einem Weinhandelsunternehmen und basiert auf den Grundprozessen der Standardsoftware SAP ECC 6.0. Vom Materialeinkauf, Lagerbewirtschaftung, Verkauf, Vertrieb, Controlling bis zur Finanzbuchhaltung sind alle Bereiche in einem System integriert. Eine zentrale Funktion der Materialwirtschaft beinhaltet die verbrauchs- oder bedarfsgesteuerte Disposition. Die mengen- und wertmässige Bestandsführung überwacht kontinuierlich sämtliche Warenbestände und bietet Hilfestellung bei der Inventur. Eine exakte und übersichtliche Planung gewährleistet die fristgerechte Auslieferung der Produkte an den Kunden. Spezialitäten wie Meldungen an die EAV (Eidgenössische Alkoholverwaltung) wurden berücksichtigt.


ERPcockpit

ERPcockpit ist die an der Praxis ausgerichtete Benutzeroberfläche für einen schnellen Überblick. Es stellt jedem SAP-Anwender sein „eigenes“ Cockpit mit genau den Anwendungen zu Verfügung, die er benötigt. ERPcockpit ist so standardisiert, dass es für alle SAP-Module einsetzbar ist, dabei ist es nicht zwingend notwendig, dass die Installation aus der Produktelinie der ERPsourcing stammt. Einsatzschwerpunkte liegen in der Regel bei SAP-Applikationen Finanzen (FI/CO), Personal (HR) und Logistik (SD, MM). Berechtigungen einzelner Benutzer können individuell eingestellt werden. ERPcockpit bietet ein angenehmes und ergonomisches Erscheinungsbild und ist insgesamt eine rundum gelungene Plattform, die dem Anwender bei der Bewältigung seiner Aufgaben zum unverzichtbaren Hilfsmittel wird.


ERPphone

ERPphone ist eine Lösung, die eine Verbindung zwischen der Telefonzentrale und dem SAP System herstellt. Entwickelt und angewendet wird das Produkt für Bachmann Forming AG. Bachmann Forming betreibt zwei separate Systeme: NEC Business Connnect System und SAP ERP mit CRM Light. Diese Systeme wurden miteinander verbunden. Es werden die Schnittstellenprotokolle der Philips Telefonzentrale verwendet. Der ERPphone Server übernimmt die Kommunikation zwischen der Telefonzentrale und dem SAP System. ERPphone Client wird für die Verbindung zu den Arbeitsplätzen eingesetzt. Bei eingehenden Anrufen werden die Daten des Kunden aus dem CRM Light am betreffenden Arbeitsplatz angezeigt. Aus der Applikation CRM Light lassen sich auf Knopfdruck Anrufe tätigen. Die Lösung ist komfortabel, flexibel, einfach zu bedienen.


ERPsourcing App Distribution Portal (EADP)

Das EADP ermöglicht, ähnlich einem App Store, die interne und externe Verteilung von Apps für die mobilen Plattformen Android (ab Version 4.0) und iOS (ab Version 7.0). Das als Web Applikation aufgesetzte EADP wird auf einem DMZ Server bei ERPsourcing gehostet und bietet nebst der produktiven auch eine Test-Plattform an. Der Zugriff auf die Plattformen kann direkt von den mobilen Geräten aus, via Browser (https://apps.erpsourcing.ch und https://apps-test.erpsourcing.ch) oder dem Mobile Gateway und der EADP App, erfolgen. Die Administrierung (Benutzeradministration, automatische Passwortzurücksetzung, Apps Management etc.) findet mittels Web Interface im entsprechenden Backend statt. Als administrative Basis für das Benutzer-Management dient eine separate, lokale Datenbank, welche in keinem Zusammenhang mit dem AD steht. Mit der Einführung dieser Plattform (EADP) kann eine problemlose und risikofreie Verteilung aller, durch ERPsourcing entwickelten Mobile Apps sichergestellt werden. Zur Erleichterung der Instruktion der verschiedenen Kunden wurde eine entsprechende Installations- und Benutzungsanleitung erstellt (Installation EADP Mobile App unter iOS v1.0.docx).


ERPsourcing Kundenzugänge

Auf die Dienstleistungen der ERPsourcing AG kann auf verschiedenen Wegen zugegriffen werden: Für Verbindungen innerhalb der Schweiz, wo Verfügbarkeit, Latenz oder grosse Bandbreiten höchste Priorität geniessen, bieten wir in Zusammenarbeit mit der Swisscom dedizierte IPSS Anbindungen an. Bandbreiten, Redundanzen und Supportlevel können weitgehend frei skaliert werden. Der Grossteil unserer Kunden greift mittels Site-2-Site VPN Verbindungen übers Internet auf unsere Dienst-leistungen zu. Diese Lösung ist kostengünstig und weltweit verfügbar. Da als Transportmedium das Internet genutzt wird, können keine Garantien betreffend Verfügbarkeit, Latenz oder Bandbreite gegeben werden. Für mobile Mitarbeiter und Heimarbeitsplätze bieten wir SSL-VPN basierende Verbindungen an. Dafür wird lediglich einen Computer mit Internetanschluss und allenfalls eine lokale SAP GUI Installation benötigt. Auch hier wird das Internet als Transportmedium genutzt, weshalb wir Verfügbarkeit, Latenz oder Bandbreite nicht garantieren können.


ERPsourcing Mobile Device Management (EMDM)

Mittels EMDM lassen sich die einzelnen mobilen Endgeräte individuell verwalten und die entsprechenden Zugriffs-rechte auf die Mobile Apps steuern. Das EMDM ist ein weiteres Modul der Business Process Suite, in welchem, zusätzlich zu den Benutzerrechten, auch die Mobile Devices verwaltet werden können. Durch das Erfassen der Geräte-ID, welche in den entsprechenden Mobile Apps aus der „Native Device ID“ generiert werden und somit eine zusätzliche Sicherheitsstufe bilden, können beim Verlust eines Gerätes sämtliche Zugriffe auf die Mobile Apps und die darin verwendeten Daten benutzerunabhängig gesperrt werden. Ebenso besteht, durch die Funktion „Remote Wiping“, die Möglichkeit ein mobiles Gerät auf den Werkszustand zurückzusetzen und gleichzeitig auch zu sperren. Der Einsatz des EMDM setzt einen hohen Sicherheitsstandard bei der Verwendung von ERPsourcing Mobile Apps und erlaubt den Kunden einen sicheren Betrieb auch im Zusammenhang mit sensiblen und kritischen Daten.


ERPsourcing Mobile Gateaway (EMG)

Der ERPsourcing Mobile Gateway (EMG) ist ein Reverse Proxy welcher den Zugriff der Mobile Apps auf die entsprechenden Backend Applikationen wie SAP, CRM, BUSINESS PROCESS SUITE etc. via Internet ermöglicht. Als zentrales Element der ERPsourcing Mobile Suite (EMS) stellte er ebenfalls sicher, dass die Verteilung und Installation der Mobile Apps mittels ERPsourcing App Distribution Portal (EADP) reibungslos erfolgen kann. Ebenso ermöglicht der EMG das Management der Android und iOS Endgeräte mittels ERPsourcing Device Management (EDM).


ERPsourcing Mobile Suite (EMS)

Die ERPsourcing Mobile Suite (EMS) ist als Plattform für alle Mobile Apps gedacht und besteht aus einer Entwicklungsplattform für die Betriebssysteme Android und iOS, einem Mobile Gateway, je einem Portal (EADP) für Android und iOS zur Auslieferung der Apps sowie einem Device Management für Android und iOS zur Gewährleistung der sicherheitsrelevanten Anforderungen der einzelnen Apps und Kunden sowie der involvierten Systeme. Ebenso wird das „Remote Wiping“ beim Verlust eines mobilen Gerätes ermöglicht. Durch den Aufbau und Einsatz der EMS ist ERPsourcing in der Lage, die unterschiedlichsten Apps - den Kundenwünschen entsprechend - massgeschneidert zu entwickeln, zu betreiben und zu managen. Innerhalb der EMS sind klare Richtlinien bezüglich des Aussehens und der Funktionalität der einzelnen Apps in einem Style Guide festgehalten. Ebenso besteht eine Namenskonvention, welche innerhalb der einzelnen Apps eine einheitliche Beschriftung und Namensgebung garantiert. Ebenso wird die korrekte Bezeichnung der Versionen und Builds darin festgehalten.


ERPsourcing Web Hosting

Das von ERPsourcing angebotene Web Hosting umfasst sowohl das Hosten von bestehenden Webseiten als auch von kompletten Webshops. Auch können wir, zusammen mit den Kunden, neue Webseiten erstellen oder bestehende Webseiten anpassen. Im Bereich des Hostings von Webshops bieten wir neben dem Betrieb auch die Betreuung und Wartung sowie das Aufsetzen von neuen Webshops oder das Überführen von älteren, bestehenden Webshops auf unsere eigene Plattform an. Unser Know-how umfasst alles von den technischen Aspekten über das Design bis hin zum Betrieb aller erforderlichen Komponenten. Zusätzlich zum Hosting bieten wir auch Beratung bei der Realisierung von neuen Ideen und Lösungen an. Auch hier ist das Ziel, alles aus einer Hand anzubieten: Beratung, Design, technische Umsetzung, Support und Betrieb.


ERPwebshop

Der ERPwebshop ist ein voll in SAP SD integrierter Webshop, der sich die Stärken des SAP zu Nutze macht. Dabei wird der Verkaufsprozess optimal unterstützt, sowohl durch aktuelle Materialstammdaten aus SAP, als auch durch aktuelle Preislisten sowie die einzigartige Kalkulationslogik. Der ERPwebshop nutzt dazu die originäre Kalkulation in SAP, so dass es zu keinerlei Abweichungen zwischen Webshop Bestellung und Kundenauftrag im SAP kommt. Weitere Funktionen des ERPwebshops sind: Steuerung der Webshop Relevanz via Artikelstamm, Listung von Artikeln pro Kunde/Ausschluss einzelner Artikel, Anzeige kundenindividueller Preise gem. SAP, Staffelpreise gem. SAP, Navigationsstruktur anhand der SAP Produkthierarchie, Gutschein-/Rabattsteuerung mit Aktionscodes im Webshop, Mindestbestellmengen gem. SAP, Einbindung von Bilddatenbanken/externem Bildmaterial, kundenindividuelles Shop-Design, Einbindung von Barcode-Scannern.


ERPweb-Stundenerfassung

Die intelligente Front-End ERPweb-Stundenerfassung setzt dort ein, wo es schwierig ist, eine zentrale Übersicht über sämtliche Projektarbeiten und Absenzen zu bewahren und Unterstützung für eine rasche und aussagekräftige Administration zu geben. Vielfältige Reportmöglichkeiten geben Auskunft über geleistete Stunden nach Projekten sortiert, über Arbeitszeitkontrolle der Mitarbeitenden, Feriensaldi usw. Die ERPweb-Stundenerfassung ist eine echte Alternative zu SAP CATS, welche auf SAP NetWeaver basiert und die es Kunden und seinen Mitarbeitenden erlaubt, Arbeitszeiten in einer ergonomischen Oberfläche effizienter zu erfassen und auszuwerten.


ESR-Teilnehmernummer mehrfach

Der SAP-Standard bietet für die Schweiz nur die Nutzung von einer ESR-Teilnehmernummer in der Kreditorenbuchhaltung. Beim Auftreten mehrerer ESR-Nummern eines Kreditors kommt es daher zu keiner automatischen Verknüpfung mit dem Lieferanten beim Einlesen der Einzahlungsscheine. Dieses Add-on ermöglicht es, mehrere ESR-Teilnehmernummern im Lieferantenstamm einzutragen, um die automatische Verarbeitung beim Scannen des Einzahlungsscheines und die anschliessende Übermittlung im Zahl-lauf zu gewährleisten. Die Implementierung ist schnell und kostengünstig.


Executive Service Module (ESM)

Das Executive Service Module (ESM) ist ein Modul der Business Process Suite, welches zur Abwicklung der unterschiedlichsten Executive Services entwickelt wurde. Die gesamte Lösung ist vollumfänglich in SAP integriert und entspricht den IKS Normen. Innerhalb des ESM können sämtliche Prozesse abgebildet werden, von der Annahme der Kundenbestellung über die Produktionsplanung, die Lieferantenbestellung, die Erstellung der Lieferscheine bis hin zur Kundenrechnung. Die im ESM getätigten Lieferantenbestellungen können direkt aus dem Modul mittels Fax oder E-Mail übermittelt werden. Ebenso kann eine im ESM eröffnete Kundenbestellung automatisch im SAP als Auftrag angelegt werden. Die ESM kann als einfaches „Mini ERP System“ bezeichnet werden, sind doch sowohl die Elemente SD, MM, PP als auch FI in diesem Modul enthalten. Aus diesem Grund eignet sich die Lösung hervorragend zum Einsatz von dezentralen Business Units oder Start-up Unternehmen, welche über keine oder nur limitierte IT Infrastruktur verfügen. Durch den hohen Grad der Integration lassen sich so die dezentral erfassten und bearbeiteten Daten jederzeit in einem übergeordneten ERP System konsolidieren.


h2 id="Payroll_accounting_via_printing_lines">Gehaltsabrechnung via Druckerstrasse

Die „Gehaltsabrechnung via Druckerstrasse“ ermöglicht es, direkt aus dem SAP heraus mittels maschinenlesbarer OMR-Codierung Druck- und Verpackungsstrassen anzusteuern. Das ERPb@seline Add-on ist flexibel einsetzbar und kann mit nur einem Tag Implementierungsaufwand konfiguriert werden.


HR Process Management

Mit dem BPS Modul HPM (HR Process Management) werden die Abläufe und Informationsflüsse innerhalb der Kernprozesse des Personalwesens standardisiert und weitgehend automatisiert. Die manuellen Abläufe (Laufzettel, Checklisten, Excel Listen, Word Dokumente etc.) werden durch die standardisierten Prozessvorlagen und elektronischen Workflows ersetzt und optimiert. Durch die Anwendung der neuen, elektronischen Abläufe kann eine umfassende Transparenz und Prozessüberwachung (Vier-Augen-Prinzip) gewährleistet werden. Mittels eines "Employee Self Service" kann eine nachhaltige Entlastung der HR Bereiche und deren Verantwortlichen erlangt werden. Zusätzlich wird der konventionelle Versand der Lohnabrechnungen durch eine entsprechende, papierlose Variante in elektronischer Form innerhalb des Employee Self Service abgelöst. Das Modul HPM ist ein besonders benutzerfreundliches Vorsystem für HR Systeme verschiedener Hersteller.


Hybris Webshop

Dieses Produkt stellt einen Webshop auf Basis von Hybris dar. Die tiefe SAP Integration wird durch den Einsatz des ERPsourcing Produktes Hybris SAP Connector erreicht. Durch den Einsatz der Hybris Technologie kann dieser Webshop selbst die komplexesten Anforderungen erfüllen. Interaktive Onlinekalkulationen oder Produktekonfigurationen in Echtzeit lassen sich mit dieser Technologie zuverlässig realisieren. Es ist eine Webshop Technologie, die bezüglich realisierbarer Funktionalität keine Wünsche offen lässt. Im Unterschied zum ERPsourcing Webshop eignet sich der Hybris Webshop vor allem für grosse Firmen und Konzerne. Die grafische Ausprägung des Hybris Webshops kann auf die Bedürfnisse und die Corporate Identity Vorgaben der Kunden abgestimmt werden.


Inflight Retail Modul (IRM)

Das inflight Retail Modul wird im Zusammenhang mit den Duty Free Packing Prozess von verschieden Airlines eingesetzt. Als zentrales Element dieses Moduls dient das Duty Free Scanning (DFSC), welches es ermöglicht, die einzelnen Artikel durch das Scannen des Barcodes sowohl in SAP als auch im Inflight Retail System abzubuchen. Durch die Verbindung mit dem jeweiligen Inflight Retail Sytem können die Standardbeladungen sowie die aktuellen Artikelbestände der einzelnen Verkaufstrolleys direkt in die mobilen Scanner eingelesen werden. Dadurch werden die Mengen, welche nachgefüllt werden müssen, beim Einlesen der Artikel automatisch im Display der entsprechenden Scanner angezeigt. Die Übermittlung der einzelnen Artikelbezüge an SAP und das im Einsatzstehende Inflight Retail System erfolgt mittels DFSC Forwarder über ein Datenterminal (Cradle). Die Datenübertragung wird durch das Einsetzen des Scanners in das Cradle initialisiert und erfolgt in Form einer Batch-Übertragung mittels eines FTP oder SFTP Server. Durch den Einsatz des IRM können die gesamten Datenflüsse innerhalb des sogenannten Duty Free Packings wesentlich optimiert werden.


Internet-Zugriff für Auswertungen

Das Add-on „Internet-Zugriff für Auswertungen“ ermöglicht es, Mitarbeitern eines Unternehmens den Zugriff auf diverse Auswertungen via Internet zu ermöglichen. Bei der Anwendung handelt es sich um einfache Variante eines ESS (Employee Self Service), die ohne komplexe Settings und Kosten wie bei der Grosslösung von SAP auskommt. Mitarbeiter erhalten durch das Add-on nicht nur Zugriff auf typische HR-bezogene Auswertungen wie Lohnabrechnungen, Lohnausweise oder ihre Ferienübersicht sondern auch auf weitere Auswertungen wie beispielsweise einer Kostenstellenübersicht oder einen Umsatzreport. Damit ist die Lösung für alle Unternehmensbereiche einsetzbar, sofern entsprechende Auswertungen bzw. Reports im SAP bereits vorliegen.


Invoice Approval Workflow (IAW)

Der Invoice Approval Workflow ist in grundsätzlich eine „Light Version“ der ePosting Solution. Das Einscannen und Vorerfassen der Rechnungen erfolgt beim IAW nicht automatisch sondern manuell. Die eingescannten Rechnungen werden in SAP vorerfasst und anschliessend an die BUSINESS PROCESS SUITE übermittelt. Somit kann die Prüfung und Freigabe im Invoice Approval Workflow, welcher den IKS Anforderungen und den Auditvorgaben vollumfänglich entspricht, erfolgen. Die Rechnungsprüfung sowie die Rechnungsfreigabe können auch mittels Smartphones und Tablets (Android und iOS) erfolgen. Dadurch werden die Durchlaufzeiten der einzelnen Rechnungen massiv reduziert und die Effizienz der Kreditorenverarbeitung kann dadurch wesentlich gesteigert werden. Sobald eine Rechnung alle Stufen der Freigabe durchlaufen hat, erfolgt die entsprechende Verbuchung in SAP direkt aus der BUSINESS PROCESS SUITE. Mittels des integrierten Dashboard sind die verantwortlichen Mitarbeiter der Buchhaltung jederzeit in der Lage sich einen Überblick über den Stand aller sich im Workflow befindenden Rechnungen zu verschaffen und können so bei identifizierten Problemen proaktiv intervenieren.


IT Services

Die ERP unterstützt die Kunden in den Bereichen Konsolidierung und Verbesserung der Systemverfügbarkeit sowie in der Optimierung der Sicherheitsinfrastruktur. Mit viel Know-how, speziell auch im Bereich der SAP Software, können Kunden tatkräftig unterstützt werden. Die erfahrenen IT Experten der ERPsourcing unterstützen die Kunden in den folgenden Bereichen: SAP Einführung, IT Backup, Management, IT Audits, SAP Updates/Upgrades, IT Output Management, SAP NetWeaver Support, IT Change Management, SAP Sicherheit, IT Kapazitäts-Management, IT Dokumentations-Management, SAP Datendrehscheibe, SAP Archivierung und IT Taskforce-Management.


Kleine Fakturierung

Die Lösung Kleine Fakturierung wurde speziell für Unternehmen im KMU Bereich entwickelt, die die Komplexität der Logistikmodule nicht benötigen, aber auf die Erstellung von professionell erstellten Rechnungen im SAP nicht verzichten wollen. Die Kleine Fakturierung von ERPsourcing AG kann sowohl einmalige wie auch periodische Rechnungen generieren - und zwar ohne den Einsatz der Module Vertrieb (SD) und Materialwirtschaft (MM). Die Lösung basiert auf eigenen Funktionen und Tabellen, ist aber vollständig in den SAP Standard integriert. Die erzeugten Buchungsbelege werden automatisch in die Module Finanzen (FI) und Controlling (CO) verbucht. Der Anwender kann bei der täglichen Arbeit auf Vorlagen zugreifen, Preisänderungen einfach umsetzen und die Dokumente per Knopfdruck exportieren (z.B. als PDF) oder automatisch als Anhang im E-Mail versenden.


Kreditorenvorerfassung / Scanning / Archiv

Das ERPb@seline Add-on „Kreditorenvorerfassung / Scanning / Archiv“ ermöglicht es, Belege vorzuerfassen (scannen), freizugeben, zu zahlen und im gleichen Arbeitsgang revisionssicher zu archivieren. Die Belegvorerfassung verschafft Kunden den Überblick über ihre „In-House“ Rechnungen. In einfacher Handhabung wird der Anwender durch den gesamten Kontrollprozess zum Thema Eingangsrechnungsverfolgung und -überwachung unterstützt. Dabei wird Schnelligkeit gross geschrieben. Die elektronische Verarbeitung in Form von gescannten Belegen verkürzt auch den dezentralen Freigabeprozess der Rechnungen entscheidend. Gescannte Belege werden elektronisch und revisionssicher aufbewahrt.


Lieferantenportal

Mittels der Web-Applikation „Lieferantenportal“ ist es den Lieferanten möglich, direkt im Kundensystem auf ihre offenen Bestellpositionen zuzugreifen, um die Etiketten für den Palettenversand entsprechend den Spezifikationen des Kunden zu erstellen und auszudrucken. Nach der Auswahl einer Bestellposition können die produzierten Paletten unter Eingabe der folgenden Angaben erfasst werden: Ihr Zeichen, Lieferantencharge, Rollennummer, Menge in Mengeneinheit Anschliessend können die Etiketten zu den entsprechenden Paletten direkt über den Browser gedruckt werden.


Onetego Designer

Ontego bietet eine vollumfängliche Design Suite für die mobile Anwendungseinstellung. Jeder Geschäftsprozess kann mobil verfügbar gemacht werden, auch wenn der Kunde kein Spezialist für mobile Programmierung ist. Ob Online oder Offline-Szenario, ob einfach Wareneingangsbuchung oder vollständige Vertriebssoftware: Ontego stellt in jedem Fall das richtige Werkzeug dar, ohne den Kunden mit zeitraubenden Basisarbeiten zu belasten. Per Konfiguration werden Funktionen, Objekte, Felder eingelesen und stehen sofort zur Verfügung. Doch jedes Tool hat seine Grenzen, deshalb kann der Kunde an vielen Stellen auch durch individuelle Java-Programmierung eingreifen. Sehr spezielle Logiken können mittels JavaScript gesteuert werden und individuelle Oberflächenelemente über ein API-Konzept selbst integriert werden. Maximale Freiheit garantiert.


Onetego Mobility Platform

Mit der Ontego Mobility Platform hat der Kunde alle Prozesse seines Unternehmens mobil verfügbar. Durch die integrierte Designer-suite erhält man im Handumdrehen Zugriff auf das komplette SAP, Webservices oder andere Back-Ends. Ontegos clevere Offline-Synchronisation bietet eine 24/7-Verfügbarkeit, selbst wenn kein Netz verfügbar ist. Die Lösung ist flexibel in allen Bereichen Logistik, Service, Vertrieb, Inventur, Produktion, Lager, Verwaltung und vielen mehr. Die leicht verständlichen Bedienkonzepte sind essentiell für die Akzeptanz der Mitarbeiter. Ontego vereint die Modernität heutiger mobiler Oberflächen mit den spezifischen Anforderungen von Anwendungen im geschäftlichen Kontext.


Passwort Reset Self Service (PRSS)

Das Produkt Password Reset Self Service ermöglicht es den Anwendern, ihr Passwort selbständig zurückzusetzen, wenn sie es vergessen haben oder wenn ihr Benutzerkonto durch Falschanmeldung gesperrt ist. Durch den Password Reset Self Service ersparen sie sich unnötige Wartezeit, damit verbundenen Ärger und steigern die Produktivität. Die Belastung des Service Desks wird entsprechend reduziert. Der Prozess verlangt eine zweistufige Identifikation, um Missbrauch zu verhindern. Die Lösung ist browserbasiert und mit Web Dynpro für ABAP implementiert.


SAP BusinessObjects Cockpit

Das SAP BusinessObjects Cockpit ist die Grundlage, um zuverlässige und sachkundige Entscheidungen im Unternehmen treffen zu können - egal, ob es sich dabei um eine Kennzahlenübersicht für den CEO, um eine Verkaufsübersicht für die Abteilung Marketing/Verkauf oder andere Unternehmensbereiche handelt. Mit dem SAP BusinessObjects Cockpit Paket erhält man vorkonfigurierte Reports. Inbegriffen ist 1 Tag Schulung / Wissenstransfer, der Zugriff über Internet sowie der automatische Report-Versand im PDF-Format.


SAP HANA @ ERPsourcing AG

SAP HANA ist eine hoch performante In-Memory-Datenbank der SAP AG. Diese erlaubt auch komplexe Auswertungen mit sehr grossen Datenmengen in sehr hoher Geschwindigkeit. Dies kommt besonders bei BW-Anwendungen zum Tragen. Ebenso kann die SAP HANA Datenbank auch als Datenbank unter einem herkömmlichen ECC 6.0 benutzt werden, was auch für den tagtäglichen Anwender einen grossen Geschwindigkeitsvorteil bringt. ERPsourcing AG bietet für Tests und Proof of Concepts einen kosten-günstigen Einstieg in die Welt mit SAP HANA. Des Weiteren bieten wir auch produktive, hochverfügbare SAP HANA Installationen in unseren verteilten Rechenzentren an. SAP unterstützt auch virtualisierte Plattformen für den produktiven Einsatz.


SAP Hosting

ERPsourcing betreibt seit Jahren erfolgreich zwei eigene, vollständig unabhängige, symmetrische Rechenzentren in Kloten-Balsberg und Wallisellen. Sie dienen in erster Linie dem Hosting kundeneigener SAP Systeme und dem Hosting der ASP Produkte der ERPsourcing. Als SAP Hosting-Partner, SAP Cloud Partner sowie SAP Channel Partner ist die ERPsourcing ein von der SAP zertifiziertes Unternehmen, welches SAP Hosting anbieten darf. Die beiden Rechenzentren sind mit modernster Infrastruktur ausgerüstet (Installation 2009, Erweiterungen 2012 und 2013). Auf eine homogene, optimierte Umgebung legen wir grossen Wert. Dies erlaubt uns einen sehr kostengünstigen Betrieb. Weitere Zertifizierungen: SAP Partner Center of Expertise (PCoE) und ISAE 3402. ISO27001 ist ab ca. Mitte 2015 geplant.


SAP Lizenzen

SAP AG ist führender Anbieter von Unternehmenssoftware für Unternehmen jeder Grössenordnung und Branche. Seit der Gründung im Jahr 1972 hat sich SAP durch Innovation und Wachstum zum führenden Anbieter von Unternehmenssoftware mit mehr als 251‘000 Kunden weltweit entwickelt. Die SAP AG bringt die technologische Revolution in die Unternehmen und entwickelt Innovationen, die nicht nur die Abläufe in der globalen Wirtschaft verbessern, sondern auch das Leben der Menschen. Vom Back Office bis zur Vorstands-etage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät. Geschäftsanwendungen: ERP, CRM, Personal, Supply Chain Management. Datenbanken und Technologie: Datenbanken, Cloud Computing, Anwendungsplattformen, Enterprise Information Management, Geschäftsprozessmanagement, In-Memory Computing, IT Management, Real-time Data Plattform. Geschäftsanalysen: Data Warehousing, Business Intelligence, Risikomanagement und Compliance, Enterprise Performance Management. Mobile Lösungen: Mobile Apps, Mobile Apps Plattform. Cloud Computing: Cloud Lösungen.


SAP NetWeaver Single Sign- On

SAP NetWeaver Single Sign-On kombiniert erhöhte Sicherheit für Unternehmen mit grosser Benutzerfreundlichkeit für den Endanwender. Es integriert sich nahtlos in Ihre bestehenden Authentifizierungsprozesse und bietet Single Sign-On für Unternehmensanwendungen, Netzwerksicherheit und digitale Signaturen. SAP NetWeaver Single Sign-On ist für SAPGUI, SAP WebAS für ABAP und WebAS JAVA, SAP BW Business Explorer oder SAP Netweaver Business Client verfügbar. Zudem können Anwendungen von Drittanbieter eingebunden werden. Alle Verbindungen werden verschlüsselt damit die Unternehmensdaten geschützt bleiben.


SAPikett

SAPikett ist ein proaktives Pikett-Dienstleistungspaket, das dem Kunden Hilfe im Falle einer Störung bietet. Das Angebot ist auf verschiedene Bedürfnisse, von der einfachen Abrufbereitschafts bis zum umfassenden Systemsupport, ausgerichtet. Je nach Service Level Agreement (SLA) sind die Betriebs- und Reaktionszeiten unterschiedlich vereinbart. Die ERPsourcing AG erhält entweder automatisch per E-Mail/SMS oder durch einen Anruf des Kunden Information über eine allfällige Störung. Je nach Tageszeit laufen verschiedene schematische Prozesse ab um das Problem zu beheben. Mit dem Einsatz geeigneter Tools kann die ERPsourcing AG Systeme überwachen und mögliche Zwischenfälle frühzeitig erkennen. Durch proaktives Handeln können Notreaktionen während des Betriebs, auch in der Nacht und an Wochenenden, vermieden werden. SAPikett wird unterstützt durch die beiden Überwachungslösungen ServPatrol und SAP Solution Manager.


ServPatrol

ServPatrol ist eine universelle Monitoring Applikation, die ganze Systemlandschaften automatisch überwachen kann. ServPatrol ist eine SAP zertifizierte Client-Server-Applikation, die es dem Systemadministrator erlaubt, die Funktion von Systemlandschaften automatisch zu überwachen. Diese Systemlandschaften bestehen aus SAP Systemen und zusätzlichen Umsystemen wie Portalen, Datenbanke, FTP-Servern usw. Eigene Systeme und Systeme von Kunden können in die ServPatol Systemlandschaft aufgenommen werden. ServPatrol informiert über alle Ereignisse und Alerts. Die Software ermöglicht jederzeit einen mühelosen Überblick über den aktuellen Zustand aller Systeme und Netzwerkkomponenten (End-to-End-Überwachung).Besondere Merkmale: Flexible Alarmierungspläne (E-Mail, SMS, Command Execution), Client/Server Prinzip, ServPatrol Mobile App (Android und iOS), Ein Client (oder auch App) kann mehrere Systemlandschaften überwachen


ServPatrol Mobile App

ServPatrol Mobile App ist die Mobile App zur Monitoring Applikation ServPatrol. Ganze Systemlandschaften können vollumfänglich überwacht werden. Via ServPatrol Mobile App hat der Systemadministrator alle Systeme und Netzwerkkomponenten überall und standortunabhängig via Android oder iOS unter Kontrolle.


Synchronizer

Der Synchronizer verwandelt die Pflicht zur Aufbereitung von Testdaten in eine komfortable Kür. Mit der Lösung kann der Kunde kostensparend, schnell und mit minimalem Aufwand Datenkopien erstellen. Es ist also ein komfortabler Kopierer für sämtliche SAP HR-Daten. Der Synchronizer löst den Kopiervorgang zwischen Mandanten und Systemen. Von Infotypen, Lohn- und Zeitabrechnungsergebnissen über allgemeine HR- Tabellen, Organisationsstrukturen und- objekten bis hin zu Bewerber- und Pensionskassendaten lassen sich Kopiermengen frei festlegen, Personalstammdaten können beim Kopieren auch automatisch anonymisiert werden. Der Kunde kann sich mehr Zeit für das operative Tagesgeschäft nehmen oder kann sich auf Testfälle konzentrieren und nicht auf die Datenaufbereitung von Testfällen.


Taxi Solution

Die Taxi Solution eröffnet auf der einen Seite dem Kunden die Möglichkeit, eine Taxifahrt mit dem gewünschten Autotyp von Punkt A bis B über den Web Browser zu buchen und dabei den Preis der Fahrt immer im Überblick zu behalten. Auf der anderen Seite managen die Taxifahrer so ihre Aufträge und definieren ihren Kundenradius. Eine Entwicklung eines Mobile Apps der Taxi Solution wäre schnell realisierbar. Somit könnten eingehende Aufträge direkt im Taxi von den Fahrern organisiert und koordiniert werden.


VEKA Versicherungskarten Abfrage

Die Versicherungskarten Abfrage ermöglicht es Spitälern oder verwandten Einrichtungen über eine Onlineabfrage die aktuellen Daten zum Versicherten abzufragen und mit den vorhandenen Stammdaten SAP IS-H abzugleichen. Der grosse Vorteil für den Kunden besteht darin, dass unmittelbar mit dem Eintritt des Patienten die Versicherungsabdeckung bekannt ist. Gleichzeitig kann die Qualität der Stammdaten mit jedem behandelten Patienten, ohne grossen Aufwand erhöht werden. Zudem wird für diese Lösung kein SAP PI benötigt. Die von der Avintis SA zur Verfügung gestellte Online-Verbindung zu VeKa, Covercard und anderen Einrichtungen liefert Echtzeitdaten und deckt das gesamte Versicherungsnetz der Schweiz ab. Als Zusatzinvestition für den Kunden fallen lediglich die Kartenlesegeräte an. Die VeKa und andere Lizenzen bestehen in der Regel bereits und müssen lediglich adaptiert werden.


Vertragsmanagement

Die umfangreiche Lösung Vertragsmanagement deckt sowohl Standardanforderungen von KMU Kunden als auch höchste Ansprüche von Großunternehmen ab und ist vollständig in SAP integriert. Highlights: Aktive Bewirtschaftung verschiedenartiger Verträge, Finanzielle Kontrolle und Genauigkeit bei Planung und Prognose, Kostentransparenz der vertraglichen Kosten/Erlöse, Einfacher Zugang zu allen Vertrags-daten und verknüpften Dokumenten Überwachung wichtiger Daten und Aktivitäten (über Benach-richtigung), Funktionelle Erweiterung der offenen SAP ERP Plattform


VoIP Control Mobile App

Über das VoIP Control Mobile App können die Anrufe an die Hauptnummer (Empfang) geregelt und geprüft werden. Personen können ganz einfach einer bestimmten Gruppe zugeordnet werden, damit die Anrufe entsprechend weitergeleitet werden. Es gibt folgende vier Gruppen: ERP-Lync-Escalation-Manager - Die eingetragene Person erhält ab 18.00 Uhr alle Anrufe an die Hauptnummer auf seine Mobile Nummer. Ab 08.00 Uhr werden die Anrufe wieder automatisch an die Hauptnummer weitergeleitet. ERP-Lync-Forward-Handy - Die Hauptnummer kann an eine beliebige Person (Mobile Nummer) weitergeleitet werden. Die Anrufe gehen zuerst an die Hauptnummer und nach 10 Sekunden an die Mobile Nummer. ERP-Lync-Primary-Empfang - Die hier eingetragenen Personen erhalten die Anrufe an die Hauptnummer. Hier können beliebig viele Personen eingetragen werden. ERP-Lync-Secondary-Empfang - Wird der Anruf von der Gruppe Primary-Empfang nicht entgegengenommen, wird der Anruf an diese Personen weitergeleitet. Hier können beliebig viele Personen eingetragen werden.

Kontaktieren Sie uns
Bitte senden sie mir: